5 % Newsletter Rabatt! Jetzt anmelden
Schnelle Lieferzeiten
Ab 59 € (D) versandkostenfrei
Telefon 0941 466800

2014 Château de Diusse Madiran

14,90 €*

Füllmenge: 0.75 Liter (19,87 €* / 1 Liter)

Momentan leider vergriffen

Produktnummer: 240111
Hersteller: Plaimont Producteurs
Produktinformationen "2014 Château de Diusse Madiran"

Am Fuße der Pyrenäenkette befindet sich die Appellation d'Origine Contrôlée Madiran im Land Vic-Bilh (Altes Land). 40 km von Pau entfernt gibt das mittelalterliche Dorf Madiran dem Weinberg Madiran seinen Namen, dessen Ursprung bis in die Antike zurückreicht. Vom 16. bis zum 18. Jahrhundert erlebten die Weine von Madiran ein goldenes Zeitalter: François 1er sprach von einem "sehr gut alternden Wein des Herrn" und Henri IV. stellte ihn seinen angesehensten französischen und ausländischen Gästen in seinem Schloss von Pau vor.

 

Tannat, die einheimische Traube spiegelt sich im Charakter des Weines wider. Von tiefrubinroter Farbe, an der man die Reichhaltigkeit des Weines erkennen kann. Im Duft ebenfalls reichhaltig und komplex. Aromen von reifen Früchten wie Schwarzkirschen. Im Mund präsentiert er sich konzentriert mit schmelzigen, für die Rebsorte Tannat typisch präsenten Tanninen, die den Charakter des Weines zum Ausdruck bringen. Kurz: Château de Diusse vereint eine außergewöhnliche Fülle und Komplexität.

 

Serviervorschlag: Passt im Winter wie im Sommer zu Kurzgebratenem Fleisch oder Cuisine à la Gascogne: Gebratene Entenbrust mit Oliven und Puy-Linsen.

Eigenschaften & Allergene "2014 Château de Diusse Madiran"
Jahrgang: 2014
Lebensmittelbezeichnung: Wein
Weinart: Rotwein
Geschmack: trocken
Land: Frankreich
Anbauregion: Sud-Ouest
Herkunft | Qualität: Madiran AOC
Rebsorte: Tannat
Charakter: alterungsfähig , elegant & samtig , füllig & warm
Alkoholgehalt: 13,5 % vol.
Füllmenge: 0,75 Liter
Trinktemperatur: 14-16 °C
Reifepotential: 5-7 Jahre
Allergene: enthält Sulfite
Passt zu: Beef & Steak , Geflügel , Helles Fleisch , Schweinefleisch
Anschrift Hersteller/Weingut: Plaimont Producteurs, 199 Route de Corneillan, 32400 Saint-Mont, Frankreich
Hersteller | Weingut "Plaimont Producteurs"
Weinpioniere und Baskenmütze…
Die Béret basque, zu deutsch Baskenmütze geht auf Napoleon III. zurück, der sich gerne im Baskenland aufhielt. Da die dortigen Schäfer und viele andere Handwerker diese Mützen trugen nannte er sie fälschlicherweise so. In Wahrheit stammen sie nämlich aus der Nachbarregion Béarn. Doch einem Kaiser widersprach man nicht und so hat sich der Name bis heute gehalten.

Die Provinz Béarn zählt zur Gascogne. Und hier liegt auch die Heimat des bekanntesten Béret Basque Trägers der Weinwelt, André Dubosc. Sein visionärer Geist hat ihn zu einer Ikone des französischen Weinbaus gemacht. Und wer die Chance hat, wie Mr. Wine, mit ihm ein paar Gläser Madiran zu trinken, der weiß auch warum.

Schon Andrés Großvater kämpfte darum, die alten Qualitätsrebsorten wieder anzupflanzen. Sein Vater schwor auf diese Sorten. Und da die Dubosc Wein in den Genen haben, studierte André in Montpellier Weinbau und trat als Weinbautechniker 1972 in die Genossenschaft von Plaisance ein. Eine seiner ersten Aktivitäten war, dass er die drei größten Winzergenossenschaften des Departement Gers zu einer Kellerei zusammenführte. So entstand Plaimont. („Pl“ für Plaisance, „Ai“ für Aignan und „Mont“ für Saint-Mont).

Damals machte sich niemand Gedanken um Qualität. Der Jungwein wurde zu Armagnac gebrannt oder auch zu Spottpreisen verschleudert. André predigte seine Vision von erfolgreichen Weinen. Damit wollte er nicht nur an vergangene Weintraditionen anknüpfen. Er sah auch Absatzkrisen voraus, wenn man weitermachte wie bisher.

Glücklicherweise schenkten die anderen Winzer ihm Gehör. Man begann einheimische Rebsorten wie Tannat, Pinenc und Cabernets für die Roten anzubauen. Für die Weißen hatte André noch keinen Plan. Das änderte sich 1973 nach einem Seminar am deutschen Institut für Weinbau in Geisenheim. Von da an hatte er die Vision, eines  spritzigen Weißen aus der Gascogne. Doch es blieb zunächst bei der Idee. Erst als er 1979 mit einem berühmten Koch durch Kalifornien reiste, kam ihm die Erleuchtung. Die Kalifornier bauten genau wie die Winzer der Gascogne Colombard an. Nur dass dieser in der Gascogne ausschließlich destilliert wurde. Kurze Zeit später präsentierte André Dubosc sein fruchtigen Weißen, der sofort viele Anhänger fand.

Inzwischen verdiente man Geld mit Wein. André sorgte dafür, dass die Gewinne zur weiteren Qualitätssteigerung investiert wurde. Ein großer Coup war die auf seine Anforderungen ausgerichtete Entwicklung einer Software. Mittels dieser wurden rund 3000 Parzellen mit insgesamt gesamt 5300 ha erfasst. (Zum Vergleich ganz Südtirol umfasste 2016 5400 ha)

Zu jeder Parzelle speicherte man Informationen über die Geologie, die Ausrichtung zur Sonne als auch über die Bepflanzung. Und die Gascogne verfügt über ein außergewöhnlich vielfältiges Terroir. 

Auf Basis dieser Datenbank beraten die Önologen und Geologen, rund 800 Winzerfamilien. Jede Familie hat dank diesem Aufwand heute die optimale Rebe und Bestockung auf Ihren 5-8 Hektar. Diesen Wert erkennend haben sich auch andere kleinere Keller Plaimont angeschlossen. Das man Marktführer der Weine des Südwesten Frankreichs geworden ist, liegt eindeutig an dem hohen Qualitätsniveau, das auf die Visionen eines André Dubosc zurückzuführen ist. Und wie er Mr. Wine verriet, hat er sich damit einen Kindheitstraum erfüllt.

Zu diesen Träumen gehörte auch die Wiederbelebung der Appellation Saint Mont. Kein Wunder, wurde André in Viella, das direkt neben dem Dorf Saint Mont liegt geboren. In Saint Mont kaufte Plaimont das kleine Kloster, um es vor dem Verfall zu bewahren. Als Mr. Wine André besuchte, wurde es als Plaimont Museum zwischengenutzt. Die notwendige Restaurierung stand noch aus. Inzwischen kann man darin im "Plaimont- Hotel" übernachten.

Es war nicht das einzige Château, dass man erwarb. Aber mit André eine Querverkostung seines Lieblingstannat zu machen war einzigartig! 4 Jahrgänge des selben Château aus 20 Jahren Zeitspanne. Zum Abschluss gab es dann noch ein kleines Geschenk von ihm, dass Mr. Wine voller Stolz zu gewissen Anlässen trägt. Eine originale Béret Basque …

Alle Weine ansehen

Lass dich inspirieren!

2017 Héritage Saint Mont rouge
Auf den ersten Hügeln der Pyrenäenausläufer erstreckt sich die Appellation Saint Mont über 46 Gemeinden im Westen des Departements des Gers. Sie genießt ein spezifisches frisches Mikroklima und ein extrem vielfältiges Terroir. Héritage rouge zeigt sich weich und offen mit frischer Tanninstruktur. Stets begleitende Aromen von Himbeere und schwarzer Johannisbeere, sowie dezenten Gewürznuancen und verführerischer Frische im Abgang. Der Ausbau (Tannat, Cabernet Sauvignon, Pinenc) erfolgte zu 100% im Edelstahltank um die Fruchtigkeit zu erhalten.  Serviervorschlag: Passt im Winter wie im Sommer zu gegrilltem oder gebratenem Geflügel und zu Ratatouille

Inhalt: 0.75 Liter (9,13 €* / 1 Liter)

Lebensmittelangaben
6,85 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

2023 Du Neuf en Gascogne 9 % vol. Alk. IGP
Besonderheit des Colombards, Hauptrebsorte in diesem Gebiet, ist der geringe Alkoholgehalt von 9-11 % vol. bei Vollreife der Trauben. Die Begrenzung der Rebstockhöhe ist allerdings erforderlich, um die Photosynthese - d. h. die Zuckerkonzentration- einzuschränken. Die Ernte dieser Rebsorte erfolgt eine Woche früher als bei den anderen Sorten. Du Neuf en Gascogne zeigt eine schöne Ausgewogenheit mit Zitrus- und Grapefruitnoten, bedingt durch den natürlich, niedrigen Alkoholgehalt von nur 9 % vol. Alk. Das ultimative Leichtgewicht unter den Terrassenweinen!Serviervorschlag: Passt sehr gut als Aperitif sowie zu Salaten und gegrilltem Fisch.   Auszeichnungen:Falstaff: 90/100 Punkte (Jahrgang 2019)Captain Cork: 4,5/5 Sterne (Jahrgang 2020):Was der Captain über unseren Terrassenwein sagt: "Im Glas mittleres Gelb und schöner Glanz. In der Nase von Pyrazin geprägt, also pflanzliche Noten von grünen Bohnen, grünem Spargel, Gras, grüner Stachelbeere und Schweiß (ja!), dabei würzig und frisch. Dann Apfel, Limone und weißer Pfeffer. Ich schmecke gelbes Obst: Aprikose, Pfirsich, Grapefruit und grüne Futuro-Melone, die man in Spanien gerne mit Serrano-Schinken verspeist. Für den niedrigen Alkoholgehalt ganz schön aromatisch und sensorisch voll auf die 12. Kein braves Terrassenweinchen, sondern Leichtwein voller Saft und Kraft."Falstaff 2019: "Der Name ist ein Wortspiel: »Neuigkeiten« aus der Gascogne, aber das Wort »neuf« deutet gleichzeitig auch auf die 9 Volumenprozent Alkohol hin. Floraler und zitrischer, sehr klarer Duft, Grapefruit, Cassis und Flieder. Knackige Säure, forsch dagegen gesetzte Restsüße, ein Kabinett-Typ aus 100 Prozent Colombard." 

Inhalt: 0.75 Liter (7,93 €* / 1 Liter)

Lebensmittelangaben
5,95 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

%
2023 Du Neuf en Gascogne 9 % vol. Alk. IGP im Vorteilspaket
Besonderheit des Colombards, Hauptrebsorte in diesem Gebiet, ist der geringe Alkoholgehalt von 9-11 % vol. bei Vollreife der Trauben. Die Begrenzung der Rebstockhöhe ist allerdings erforderlich, um die Photosynthese - d. h. die Zuckerkonzentration- einzuschränken. Die Ernte dieser Rebsorte erfolgt eine Woche früher als bei den anderen Sorten. Du Neuf en Gascogne zeigt eine schöne Ausgewogenheit mit Zitrus- und Grapefruitnoten, bedingt durch den natürlich, niedrigen Alkoholgehalt von nur 9 % vol. Alk. Das ultimative Leichtgewicht unter den Terrassenweinen!Serviervorschlag: Passt sehr gut als Aperitif sowie zu Salaten und gegrilltem Fisch.   Auszeichnungen:Falstaff: 90/100 Punkte (Jahrgang 2019)Captain Cork: 4,5/5 Sterne (Jahrgang 2020):Was der Captain über unseren Terrassenwein sagt: "Im Glas mittleres Gelb und schöner Glanz. In der Nase von Pyrazin geprägt, also pflanzliche Noten von grünen Bohnen, grünem Spargel, Gras, grüner Stachelbeere und Schweiß (ja!), dabei würzig und frisch. Dann Apfel, Limone und weißer Pfeffer. Ich schmecke gelbes Obst: Aprikose, Pfirsich, Grapefruit und grüne Futuro-Melone, die man in Spanien gerne mit Serrano-Schinken verspeist. Für den niedrigen Alkoholgehalt ganz schön aromatisch und sensorisch voll auf die 12. Kein braves Terrassenweinchen, sondern Leichtwein voller Saft und Kraft."Falstaff 2019: "Der Name ist ein Wortspiel: »Neuigkeiten« aus der Gascogne, aber das Wort »neuf« deutet gleichzeitig auch auf die 9 Volumenprozent Alkohol hin. Floraler und zitrischer, sehr klarer Duft, Grapefruit, Cassis und Flieder. Knackige Säure, forsch dagegen gesetzte Restsüße, ein Kabinett-Typ aus 100 Prozent Colombard." 

Inhalt: 4.5 Liter (7,93 €* / 1 Liter)

Lebensmittelangaben
Varianten ab 5,95 €*
35,70 €* 39,90 €* (10.53% gespart)
vorher 39,90 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

Wein & Mehr Newsletter Anmeldung

Der Newsletter für Wein-Begierige! Jetzt anmelden und 5 % Newsletter Rabatt erhalten

Ich habe die Datenschutzerklärung*

*Mit dem Klick auf "Anmelden", willigen Sie ein Werbung zu Produkten unseres Sortiments zu erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist selbstverständlich jederzeit möglich. Sie erhalten Ihren 5 % Willkommens-Rabatt nach bestätigter und erstmaliger Anmeldung zum Newsletter. Der Newsletter Rabatt gilt ausschließlich auf das reguläre Sortiment, bereits rabattierte Artikel ausgeschlossen. Weitere Informationen zu der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.